Bulls N`Roses`Aria 

d.o.b.: 18.3.2020


RIP Akimbo (18.3.2020 - 20.3.2020)

Aria mit ca. 5 Wochen 

Unsere Aria ist schon etwas ganz Besonderes, die Erstgeborene in unserem Kennel hat uns schon mit ihrer Geburt überrascht - sie kam in unserem Auto zur Welt und wurde direkt in meine Hände geboren!



Das Goldstück in der traumhaften Farbe lilac und tan hat uns schnell um den Finger gewickelt und so war nach wenigen Tage klar, dass sie bei uns bleibt.


Diese Entscheidung haben wir nie bereut, Aria macht irre viel Spaß!

Sie hat sehr große Freude an anspruchsvollen Wanderungen und ist wahrlich der sportlichste Frenchy, den ich kenne.



 Aria mit ca. 9 Wochen

Aria, mit knapp 9 Monaten, mittlerweile höher und länger als ihr Papa Calisto.

Sie hat sich zu einer wunderbaren, folgsamen, energiegeladenen Hündin entwickelt. Sie kümmert sich auch rührend um den Nachwuchs ihrer Mama.

Miley´s Trächtigkeitstagebuch A-Wurf


Beginn der 2ten Läufigkeit: 30.12.2019,

Startgewicht:                                     10,6kg.
BU (Rippen):                                     40cm
BU (vor den Hinterbeinen):           36cm
Läufigkeit beginnt mit sehr wenig Blut, Gabe von
Fertilisal 10 Tropfen tgl. bis zum Decktag, tägl. 1 EL
Himbeerblätter bis zur Geburt

Belegungen: 14.1.2020 (Tag 16) 15:15 – 15:30 Blut noch recht rosa

15.1.2020 (Tag 17) 13.00 – 13:15

                                20:00 – 20:15 Blut rosa

16.1.2020 (Tag 18) 19:55 – 20:05
17.1.2020 (Tag 19) 05:50 – 06:05


1.Woche
Erster Deckungstag. Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen
einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten
Deckakt wiederholt werden.
1.Tag
Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorgangen
eine Zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit im Allgemeinen recht kurz (ca.
24 Std).
2-3. Tag
Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.
3-4. Tag
Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
 4-6.Tag
Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals
Tag 7, 20.1.2020: Miley ist sehr liebesbedürftig und kuschlig, Hunger hat sie auch mehr. Sie
blutet immer noch (oder wieder) recht rot.
Gewicht: 10,6 kg ( -0,2 kg)


2.Woche
Pflege und Haltung der Hündin wie in Woche 1.
 
8-12.Tag
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.
Tag 9, 22.1.20: beim Spaziergang wird gelaufen, aber zu wild soll es lt. Miley nicht mehr
sein, sie bleibt bei mir und den Leckerlis, die Blutung ist so gut wie beendet (24. LT)
Tag 10, 23.1.20: Miley spielt in der Wohnung nicht mehr mit den anderen, nicht mal Calisto
kann sie motivieren, kuscheln, fressen und schlafen – das ist alles was sie will. �� Dafür liegt
sie gerne in der Sonne und „brütet vor sich in“.

Tag 11, 24.1.20: Spaziergänge sind jetzt nur gemütlich, die drei anderen spielen wild und
beinahe durchgehend. Miley interessiert das nicht. Ihre „Nippelchen“ sind leicht rosa und
größer als normal (oder bei Mathilda zum Vergleich)

12-14.Tag
Die Embryos erreichen die Gebärmutter.
Tag 13, 26.1.20.: Miley ist weiterhin sehr liebesbedürftig, schläfrig und futterbegeistert, Zoé
war am We bei uns, da hätte Miley schon gespielt, selbiges bei Bonita, ansonsten keine
Neuigkeiten.
Tag 14, 27.1.20.: Miley wiegt nun wieder 10,9 kg (Ausgangsgewicht ist 10,8kg) und hat auch
schon ein wenig mehr Umfang (bestimmt, weil sie einfach gar nicht mehr spielen und laufen
will), sie frisst gut und von Übelkeit ist keine Spur


3.Woche
 Die Hündin leidet möglicherweise unter morgentlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen
Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am
Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann
der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen
fressen ab dem 20.Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel
pendelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders
anhänglich.
 
15-22.Tag
Am 19.Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese
formen embrionale Bläschen. Ab 21. Tag, sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim
ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, das der Deckakt geklappt hat.


Tag 15, 28.1.20.: alles, wie in den Tagen vorher, fressen tut sie gut, spielen nicht.

Gewicht: 10,6 kg
BU (Rippen): 40cm
BU (vor den Hinterbeinen): 41cm ( + 5cm)


Das „Faulsein“ merkt man ihr, wie man auf den Fotos sehen kann, schon ein bisschen an.
Bisher keine Übelkeit, kein Erbrechen, nur Ruhe und Liebe.
Sie weicht mir auf Spaziergängen seit den ersten Tagen nicht von der Seite.
Tag 16, 29.1.20.: Nix neues von Miley �� es geht ihr gut, Tagesablauf fressen und schlafen;

Tag 17, 30.1.20.: keine News �� es geht ihr gut, aaaaaaaaber ich habe gestern einen
kleinen, schleimigen Bluttropfen gefunden – und das ist eine Nidationsblutung und das ist
ein tolles, sicheres Zeichen für eine Schwangerschaft!! Nun heißt es weiter gut auf unsere
bald-dicke Acht geben und ab Tag 24 werden wir dann zum Ultraschall gehen. Juuuhuuu!
Tag 20, 2.2.20.: ein ruhiges Wochenende liegt hinter uns, Miley will nur fressen, fressen,
fressen und schlafen. Aber hin und wieder wird zumindest gaaaanz kurz gespielt ��
Tag 21, 3.2.20.: Miley ist sicher trächtig - heute hab ich den glasklaren Schleim entdeckt,
obwohl sie sehr reinlich ist! Unsere Welpen kommen um den 17.3.20
Und so beenden wird die dritte Trächtigkeitswoche mit einem wunderbaren Zeichen!


4.Woche
 Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit
herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden. Die Proteinzufuhr im
Futter kann erhöht werden. Hierfür eignet sich sehr gut die Gabe von Welpenfutter. Zu diesem
Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestallt
werden. Besprechen Sie mögliche Risiken einer solchen Untersuchung mit dem Tierarzt.
 
21-28.Tag
Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In
dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der
Zitzen beginnt.
Tag 22, 4.2.20.: ich finde, Miley sieht schon etwas runder aus, sie frisst gut, von Übelkeit
keine Spur, aaaber eine Veränderung gibt es, sie spielt zumindest manchmal und kurz mit
den anderen ��
Tag 23, 5.2.20.: Miley ist wieder viel aufgeweckter und lässt sich sogar ab und an zum
Spielen animieren, heute haben wir einen Ultraschall juhhuuu <3 <3
Miley´s Gesäuge wird täglich „geschwollener“ und ist gut durchblutet.
Nachtrag: Wir waren bei der sehr netten Frau Dr. Andrea Schwaiger, Miley wurde abgetastet
und geschallt. Beim Tasten war mehr zu spüren, gesehen haben wir am US nur eine Frucht
(aber wir waren ja recht früh dran), Frau Dr war begeistert von unserer Miley.
Werde entweder nächste Woche nochmal zum US gehen oder um den Tag 50-55 zum
Röntgen, damit wir eine ungefähre Ahnung davon haben, wie viele A-chens wir zu erwarten
haben, Miley geht es weiterhin sehr gut, sie spielt wieder �� Heute ist Foto- und Messtag:

Gewicht: stetig bei 10,6kg
BU Rippen: 44 cm ( + 4 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 41 cm ( + 5 cm)

Tag 25, 7.2.20.: Miley sieht jetzt schon recht schwanger aus, zumindest ich sehe es deutlich,
die Unterlinie vom Bauch ist viel flacher, die Flanken sind „volle“, auch von oben
verschwindet ihre Taille langsam

So entwickeln sich unsere A-chens


26-30.Tag
Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die
Embryonen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt
Tag 27+28, 9.+10.2.20.: Miley geht es seht gut, sie bewegt sich wieder etwas mehr, vor dem
Wochenende hab ich manchmal ein wenig Schmatzen bei ihr gehört, aber kein Erbrechen.
Beenie hat heute in einer Woche Terminaus, wir sind schon gespannt auf Calis 1.
Nachwuchs.
Würde gerne diese Woche nochmals zum US gehen, mal schauen ob man jetzt mehr „sieht“
(ertastet wurde ja am Tag 23 schon mehr als gesehen) – Termin am Mittwoch (Tag 30) um
17:45


5.Woche
 Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich
drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird immer merkbarer. Bitte achten Sie auf das
Gewicht der Hündin und überfüttern Sie nicht. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden
Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.
 
29.Tag
Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.
Tag 29, 11.2.20.: alles wie immer, Miley ist gut drauf, keine Übelkeit und wir erwarten den
morgigen Ultraschall mit Spannung. Miley´s Zitzen bekommen einen „Hof“ (rund um den
eigentlichen Nippel schwillt alles an, ca. 1,5 cm rundherum stehen ihr auch die Haare auf,
wegen der Schwellung), ihre Milchleiste fängt an, sich zu bilden. Gesamt kommt die mir
„runder“ vor, und sie ist weiterhin sehr kuschelbedürftig.
Tag 30, 12.2.20.: heut hab´ ich irgendwie ein ungutes Gefühl, ich hoffe, dass alles in
Ordnung ist und Miley immer noch trächtig ist. Um 18 Uhr weiß ich dann mehr…


Wir waren bei Ultraschall und haben 2 kleine Herzchen schlagen sehen ��
Tag 31, 13.2.20.: Nach der gestrigen „Aufregung“ haben wir weder gemessen, gewogen
oder ein Foto gemacht, das werden wir heute nachholen. Miley geht es immer noch sehr gut,
frisst, kuschelt und spielt. Der blutige Schleim hat sie zumindest nicht beeinträchtigt. Ich
hoffe sehr, dass beim Röntgen vielleicht doch noch ein Welpe mehr zu sehen ist und nun
alles absolut problemlos weiterläuft.
Tag 32, 14.2.20.: Miley geht es super, alles so wie es sein soll - nur leider immer wieder der
glasige Schleim mit etwas Blut drin. Lt. TA aber solang es Miley gut geht, kein Problem.
Ändern könnte man eh nix.

Beenie hat heute den Röntgen-Termin, bald wird das Geheimnis um die Welpenanzahl
gelüftet!


35.Tag
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf Rumpf
sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln.
Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und
schwellen an.
Tag 35, 17.2.20.: Was für ein Tag, Beenie bekommt seit gestern gegen 23 Uhr die Cali-
Beenie-Kinderchen. Leider ist eines schon bei der Geburt gestorben und nun sind sie auf
dem Weg zu Arzt, da nix mehr weitergeht ☹
Bei Miley ist alles wunderbar, sie frisst, sonnt sich und genießt die Zuwendung, es geht ihr
super! Die Zitzen wachsen und sie erscheint mir viel „runder“, obwohl das Maßband keine
Veränderung zeigt.
Gestern waren auch die ersten Interessenten da, wirklich tolle Menschen!
Die Organbildung sollte mit dem heutigen Tag abgeschlossen sein, ab nun heißt es
„wachsen, wachsen, wachsen“ für unsere A-chens! Schleim seh ich immer wieder, aber
gottseidank nicht mehr so blutig. Manchmal ist er fast klar, habe am WoE nur 1x ganz wenig
Blut im Schleim gesehen.
Gewicht: 10,9 ( + 0,3 kg)
 
 
6.Woche
 Machen Sie die Hündin mit der Welpenbox vertraut.  Lassen Sie sie dort schlafen. Erhöhen Sie
die Anzahl der Mahlzeiten und behalten Sie ihr Gewicht im Auge.
 
Tag 36, 18.2.20.: Eigentlich gibt es nicht viel Neues, Miley geht es gut und ich finde,
langsam sieht man es ihr auch an, sie wirkt viel runder und zeigt uns gerne ihren prallen
Bauch. Die Zitzen sind schon recht groß, und dunkel verfärbt, ebenso ihre Mumu. Ich hoffe
wirklich sehr, dass es mehr als 2 Welpen sind, Beenie hatte dann doch noch einen
Kaiserschnitt und nochmal 2 Rüden auf die Welt gebracht. Nun sind es 4/1 kleine
caramellfarbene Babies, wirklich wunderschön sind sie geworden! Miley wog heute 11,1 (das
sind +0,5 kg von Normalgewicht), die Dosierung des Welpenfutters ist anscheinend etwas
hoch (ca. 60g pro Portion – noch 2x tgl. – plus Zusätze), mal sehen wo sie noch hinwächst.
Blut im Schleim hab ich – GOTTSEIDDANK - nicht mehr gesehen!
Tag 37- 42: nun hatte ich ein paar Tage frei, deshalb eine Zusammenfassung: Miley geht es
gut, der Bauch wächst und wächst. Spazieren geht sie gern, aber langsam und bergauf
schon etwas angestrengter. Der „gute Schleim“ ist immer wieder zu sehen. Milchleiste und
Zitzen sind schon recht groß. Miley bekommt jetzt 3 Mahlzeiten am Tag (die vorherigen 60g
Welpenfutter/pro Mahlzeit werden nun auf 3 statt 2 aufgeteilt. Natürlich gibt es viele
natürliche „Zusätze“, wie Brokkoli, Spinat, Topfen und Joghurt, Kefir, Bananen, Äpfel,
Beeren, Thunfisch und Lachsöl uvm.)
Gewicht: 11,3 ( + 0,8 kg)
BU Rippen: 48 cm ( + 8 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 43 cm ( + 5 cm)

 

7.Woche
 Die Hündin sollte jetzt nicht mehr mit anderen Hunden raue Spiele spielen oder springen. Per
Röntgenaufnahme lassen sich Anzahl und Größe der Hündchen bestimmen. Die Hündin sollte
nur dann geröntgt werden, wenn Schwangerschaftsprobleme auftauchen oder zu diesem
Zeitpunkt noch immer unsicher ist, ob sie tatsächlich Welpen bekommt (z.B. Verdacht auf
Einfrüchtigkeit). Ansonsten stellt das Röntgen eine unnötige Belastung dar. Ab der 7.Woche
messen Sie der Hündin einmal täglich rektal die Temperatur und notieren diese Werte.
 
Tag 44, 26.2.: Miley geht es weiterhin hervorragend! Diese Woche habe ich mit Stefan die
Einfahrt verlegt, daher kam ich nicht recht zum Tagebuch schreiben. Viel ist nicht passiert,
Miley wird runder und runder! ��
Gewicht: 11,3 kg ( + 0,7kg)
BU Rippen: 49 cm ( + 9 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 44 cm ( + 6 cm)
Sie frisst, wie gewohnt, sehr gut und wirkt rundum glücklich. Ich finde sie auch wunderschön,
sie strahlt richtig. Auch ihr Fell ist weicher und kuscheliger als vorher. Ich bin schon sehr
gespannt, wie viele Babies wir bald bekommen und welche tollen Farben sie tragen werden.


45.Tag
Die Knochen verstärken sich. Die Welpen können nun leicht unter der Bauchdecke ertastet,
jedoch noch schlecht gezählt werden. Die Haare am Bauch der Hündin fallen aus.


Tag 49, 2.3.: Nichts Neues soweit, außer dass Mileys Bauch wächst und wächst. Es geht ihr
gut, auch längere Spaziergänge mag sie noch, auch wenn sie nicht mehr sprintet oder
springt, alles ganz ruhig und entspannt. Hunger hat sie immer, sie versucht auch alle andere
Näpfe zu leeren, und alle lassen sie gewähren.

Gewicht: 11,3 kg ( + 0,7kg )
BU Rippen: 50 cm ( + 10 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 46 cm ( + 10 cm)


8.Woche
Die Hündin hat weniger Hunger, was durch den Platzmangel im Bauch verursachen wird.
Unterrichten Sie Ihren Tierarzt über den zu erwartenden Geburtszeitpunkt und erörtern Sie mit
ihm mögliche Probleme. Stellen Sie die Utensilien für die Geburt zusammen und bereiten Sie
alles vor.

48-56.Tag
Die Hündin verbringt sehr viel mehr Zeit mit der eigenen Körperpflege. Die Zitzen schwellen
weiter an. Die Hündin wird unruhig und sucht einen geeigneten Platz fürs Werfen. Sorgen Sie
dafür, dass sie den Platz fürs Werfen so angenehm wie möglich vorfindet. Je nach Rasse kann
man kleine Handtücher oder Waschplatten auf die Unterlage der Wurfkiste legen, um der Hündin
Material für ihren "Nestbau" zu geben.


50.Tag
Füttern Sie mehrere kleine Mahlzeiten am Tag, da der Bauch beengt ist. Die Bewegung der
Welpen im Mutterleib ist leicht erkennbar, wenn man die flache Hand vorsichtig auf den Bauch
der Hündin legt. Sie muss dazu völlig entspannt sein.

Tag 50, 3.3.20 Weiterhin nix Neues, Miley ist meeegaverfressen, super kuschlig und wird
täglich dicker. Ihre Milchleiste ist nun dick geschwollen, vor allem bei den hinteren Zitzen.
Ihre Nippelchen seheh aus, als hätte man die Luft rausgelassen, da das Volumen direkt in
die Leiste „verschwindet“. Spazi geht sie noch sehr gerne, auch recht ausdauernd, nur halt

meist etwas langsamer, vor allem bergauf �� Miley putzt sich vermehrt, was ja so sein soll.
Den guten Schleim verliert sie beim Spaziergang auch immer wieder, die nächsten Tag
werde ich zum Röntgen gehen, ich hoffe wir sehen mehr als 2 kleine Wunder <3
Gestern haben wir, an Tag 49, die ersten zaghaften Bewegungen im Bauch gespürt. Ich bin
ziemlich sicher, dass es nicht nur Darmgeräusche und -bewegungen waren. �� Miley wir
immer frecher, bis aufs „Mahlzeit“ zum Fressen, schafft sie es einfach nicht mehr zu warten.
Sobald sie fertig ist, versucht sie bei Honey oder jemand anderem noch ein paar Krümel
abzustauben. Meist schafft sie es, alle lassen sie gewähren.



Tag 51, 4.3.: alles wie immer, also wunderbar �� Es geht Miley ausgezeichnet, nur am
Hunger leidet sie sehr, obwohl sie 3 schöne, abwechslungsreiche Portionen bekommt. Der
Bauch wird immer runder und „tiefer“ (also weniger weit vom Boden entfernt haha). Die
Babies kann ich mittlerweile durch etwas Übung und viiieeeel Geduld auch sehr gut spüren.
Was für ein wunderbares Gefühl, erinnert mich an meine Schwangerschaften. Dieses zarte
Klopfen wird hoffentlich bald stärker werden, so dass auch Alex und die Kids es deutlich
spüren können.
Termin fürs Röntgen habe ich für heute in einer Woche, 10:00 vormittags ausgemacht.
Wahnsinn, ich bin schon soooo gespannt.
Das Wurfzimmer haben wir gestern auch schon ausgeräumt und die meisten Dinge, die wir
für die Geburt brauchen, haben wir schon oder kommen in den nächsten Tagen an. Was bin
ich aufgeregt!!!

Gewicht: 11,5 kg ( + 0,9kg)


Tag 53, 6.3.: Miley geht es ausgezeichnet, alles wie immer. Heut haben wir 1 Kilo Zunahme
geknackt, und rundherum hat sie gut 10-12 cm mehr Umfang <3 Diese Wochenende wird
superschnell vergehen, wir haben einiges vor. Mein Geburtstagsessen bei Mama und wir
haben ja auch noch für die baldige Ankunft unserer Babies so einiges zu tun. Ich spüre
unsere Zwerge auch immer wieder im Bauch. Ich glaube immer noch (und hoffe trotzdem),
dass wir „nur“ 2 (oder 3) Babies bekommen werden. Am Mittwoch wissen wir es dann
endlich, ab dann hab´ ich auch frei. Zumindest für die eine Woche VOR der Geburt. Die
nächste Woche übernimmt Alex, da meine Arbeitskollegin sich leider einer größeren OP unterziehen muss
und ich so die nächsten 6-8 Wochen nicht frei bekomme.
Die Milchleiste unserer „Dicken“ hängt mittlerweile auch schon ziemlich, in ca. 9 Tagen
haben wir Babies !!!!
Gewicht: 11,6 kg ( + 1 kg)
BU Rippen: 52,5 cm ( + 12,5 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 46 cm ( + 10 cm)


50-56.Tag
Säubern Sie Bauch und Schambereich mit warmen Wasser. Kürzen Sie das Haar rund um die
Zitzen, um den Welpen den Zugang zu erleichtern.


Tag 56, 9.3.2020.: Wochenende 7.+8.3.
Gewicht: 11,9 kg ( + 1,3 kg)
BU Rippen: 54 cm ( + 14 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 47,5 cm ( + 11,5 cm)
Miley geht es super, sie würde am Liebsten durchgehend fressen. Beim Spaziergang glaubt
sie, sie wäre sich nicht schwanger, sie springt und saust und „kämpft“ um Stöckchen. Nur
bergauf merkt man ihr die 1,3Kg mittlerweile an, da braucht sie länger und schnauft auch
schon mal ein wenig.
Die Bauchzwerge spürt man wunderbar - ich glaube mittlerweile, dass wir 4 Goldstücke
bekommen werden. Ich spüre recht deutlich 2 Babies pro Seite (ich hoffe das zumindest).
Heute ist der letzte Tag der 8. Woche, unglaublich in ein paar Tagen kommen unsere A-
chens.
Für die Geburt haben wir schon (fast) alles, der Rest sollte in den nächsten Tagen
ankommen, da hab´ ich dann eh frei. Es bleibt spannend, ich freu mich wahnsinnig und
hoffe, dass unsere Miley alles so locker schafft, wie die ganze Schwangerschaft bisher. Wir
werden sehen.
Bisher ist Miley die Ruhe selbst, keine Unruhe – weder tags noch nachts, bin schon
neugierig wann es dann losgeht.


9.Woche
 
Möglicherweise hat die Hündin keinen Appetit mehr, wenn die Zeit der Niederkunft naht.

 
Tag 57, 10.3.20.:
Die letzte Woche hat begonnen - unglaublich! Alles unverändert, Miley geht es großartig!
Sie frisst und schläft und lässt sich den bauch kraulen.
Morgen geht’s endlich zum Röntgen, ich bin schon soooo gespannt, wie viele kleine Wunder
wir bekommen, ich bin fast sicher, mindestens 4 sollten es werden. Gestern hat Sigi Truppes
Hündin an Tag 61 8 Welpen in 2 Stunden – das würd ich mir auch gerne wünschen.
Gewicht: 11,6 kg ( + 1 kg)
BU Rippen: 52,5 cm ( + 12,5 cm)
BU (vor den Hinterbeinen): 46 cm ( + 10 cm)
Temperatur: 37,5 C°


60-63.Tag
Die Hündin wird ruhelos und beginnt nun Nestbauverhalten zu zeigen.
 
60.Tag
Messen Sie nun morgens und abends die Temperatur der Hündin. Die normale Temperatur
schwankt je nach Rasse und Alter der Hündin zwischen 37,5 und 39,4 Grad Celsius. Gerade
wegen der großen Schwankungsbreite ist es wichtig, die normale Körpertemperatur zu kennen
(Messung 7.Woche). Wenn die Temperatur um ca. 1,5 bis 2 Grad Celsius fällt, werden die
Welpen innerhalb der nächsten 6-24 Stunden geboren.
 
62.Tag
Die Hündin wirkt möglicherweise unglücklich, ruhelos, läuft immer hin und her und fühlt sich
offensichtlich unwohl. Es kann sein, dass sich weiße Scheidenflüssigkeit absondert.
 
63.Tag
Der vorausberechnete Tag der Geburt. Viele Hündinnen werfen zwischen dem 58. und 63. Tag.
Einige lassen dich auch bis zum 66. Tag Zeit. Beobachten Sie Ihre Hündin vor allem bei
Verspätungen sehr genau. Übelriechender, dunkler Ausfluss ist ein Alarmzeichen, sofort den
Tierarzt aufzusuchen. Spätestens am 66.Tag muss ohnehin ein Tierarzt konsultiert werden. Es
können Geburtsprobleme wie zu große oder abgestorbene Welpen vorliegen. Dann kann nur
schnelles Handeln das Leben von Mutter und Welpen retten.

63. Tag, 16.3.20
Termin-aus!!! Nur Miley weiß das nicht, alles wie immer - sie frisst, schläft und lässt sich den
Bauch kraulen. Aber es gibt keine Anzeichen. Das Corona-Virus hat es nun auch in unser
Trächtigkeitstagebuch geschafft… Aber so kann ich nahc dem heutigen Tag zuhause
bleiben.
Miley hat sich letzte Woche mal den Biomüllkübel „zu Gemüte geführt“, daher eine „kleine“
Unregelmäßigkeit in der Gewichtstabelle ��


                        6.3.      7.3.     8.3.    9.3.    10.3.    11.3.    12.3.    13.3.    14.3.    15.3.    16.3.
Morgens:      37,3     37,6    37,3    37,8    37,3     37,1.    37,3    37,7
Abends:        37,0     37,3    37,0    37,1    37,6     37,7
BU (Rippen): 53,0    54,0    54,0    54,5    55,0     56,0.   55,0    55,0.    55,0
BU (vdHb):   46,0    47,0    47,5    48,0.    48,5    49,0.   50,0     50,0     51,0     52,0

Gewicht:       11,7    11,8     11,9    11,95   12,0    12,4!!! 12,1     12,0


Beim Röntgen haben wir leider „nur“ 2 Babies gesehen, die dafür sind sie zwei putzmunter
und bewegen sich wirklich seeehr viel. Der ganze Bauch hüpft und die Alien-Beinchen sieht
man durch die Bauchdecke. Ich hoffe, sie legt endlich los, heute ist Tag 63!! Ich wünsche mir
so sehr, dass es kein KS wird, aber ich glaube darauf wird es hinauslaufen.


Tag 63-65, 18.3.20
Miley geht es weiterhin blendend, sie ist sogar wieder zu spielen aufgelegt! Frisst, schläft
und lässt uns an den Baby-Bewegungen teilhaben. Am 64. Tag fällt endlich die Temperatur
auf 35,4C° !! Alle Nächte bisher waren ruhig, so auch diese. Am nächsten Morgen warten wir
auf weitere Anzeichen - NIX! Da wir aufgrund der Corono-Problematik keine tierärztliche
Versorgung nach 19Uhr haben (es gibt KEINE Tierklinik in Tirol, nach Deutschland -
Grenzsperre!), haben wir und dazu entschlossen um spätestens 17:30 zum Termin für einen
KS in die Tierklinik Kufstein (KufVet) zu erscheinen.
Miley zeigt mittags immer noch keine Anzeichen, kein Hecheln, kein Zittern, keine Unruhe,
kein Nestbautrieb - nix.
Ab 14:45 ging dann alles recht flott, Miley steht und krümmt den Rücken - ich denke, sie hat
Presswehen!!!! Kurzer Anruf in der Tierklinik, wir kommen - denn sollte sich die Geburt
hinziehen und wir nach 19 Uhr Hilfe brauchen, bekommen wir sie leider nicht.
Also los, alles zusammengepackt und ab ins Auto. Miley und ich sitzen zwischen den
Vorder- und Hintersitzen unseres Ford Busses am Boden, der für den Ernstfall schon vorbereitet war.

Kaum auf der Autobahn wieder eine Wehe. Ich sag
noch scherzhaft zu Alex: „Ich glaub, wir bekommen gleich ein Baby“ - Zack, eine Presswehe
und da „schießt“ mir schon das erste Baby entgegen -  direkt in meine Hände!

Miley und ich kümmern uns gemeinsam so gut es im fahrenden Bus geht, um die Kleine.

Ein sehr aktives, fittes, wunderschönes Mädchen!! Sie ist noch nicht mal ganz „draussen“,

da sucht sie schon die Zitze und findet sie!
In der TK angekommen, meldet Alex uns an (alles dauert länger aufgrund der Corona-
Schwierigkeiten), wir kommen ins Wartezimmer in eine Ecke. Wir sind nicht allein, andere
Hunde bellen.
Ca. 1 Stunde nach Baby Nummer 1 (geb. ca. 15:30) kam dann im Wartezimmer, neben
anderen Hunden und Menschen, unser 2tes Baby. Diesmal klappt es nicht so leicht, Miley braucht mehrere
Presswehen - Baby kommt ohne Fruchtblase. Leider ist der Bub nicht so fit, eher leblos. Ich
rubbel´ ich ihn ins Leben, auch der Schleim aus den Atemwegen wird herausgeschüttelt.
Geschafft - der wunderschöne Bub lebt!
Wir legen die beiden an und lassen sie trinken bevor wir nach Hause fahren!
Dort wiegen wir unsere hübschen Kinder:
Mädchen: ca. 201gr.
Bub: ca. 258gr.
Leider bemerken wir bald, dass die Atmung von unserem Bub nicht schön ist und er auch
viel schlaffer ist, als das Mädl. Wir hoffen, es ist nur der Geburtsschock.


Leider baute der Bub sehr schnell sehr stark ab, ab nächsten Morgen gleich zum Doc, aber
es sieht nicht gut aus. Wir kämpfen und verlieren am 20.3. um 16:15 den Kampf um unseren
wunderschönen „Akimbo“.

Freud und Leid liegen sehr nahe beinander ☹ Wir sind am Boden zerstört über den Verlust
und trauern sehr. Doch es muss weitergehen, denn „Aria“ geht es ausgezeichnet! Sie nimmt
stetig zu (von der ersten Minute an) und wiegt heute schon stolze 340 Gramm! 


Nachtrag: Leider habe ich beim Kopieren alle beigefügten fotos verloren. Ich werde sie aber bei Gelegenheit mal suchen und einfügen.

Sommer 2021, mit knapp 1,5 Jahren


Aria im Juli 2022, mit 2,25 Jahren